Aus der TGA Fachzeitschrift 04/2018:

Seit dem Jahr 2014 sind die Produkte von BlueKit Factory am heimischen Markt erhältlich. Aufgrund des großen Erfolgs und um der weiter steigenden Nachfrage gerecht zu werden, wurde nun ein eigenes Tochterunternehmen mit Sitz in Villach gegründet. Geschäftsführer der österreichischen Niederlassung ist Wolfgang Schmalzhofer, der bereits viele Jahre für die BlueKit Factory tätig war, sich in seiner neuen Funktion aber nun noch intensiver um das heimische Kundenklientel kümmern kann.

Die BlueKit Factory GmbH beschäftigt sich mit der bedarfsorientierten Lüftung von Aufzugsschächten. Das System BlueKit AIO ersetzt die übliche, permanente Entlüftung ins Freie durch eine Lüftung, die den tatsächlichen Bedürfnissen entspricht.

Das System orientiert sich dabei an den relevanten Normen und Sicherheitsanforderungen und am höchstmöglichen Komfort der Aufzugsnutzer. Neben einer deutlichen Reduzierung der Energieverluste, die durch die permanent wirksamen Lüftungsöffnungen entstehen, reduziert das System auch andere Nebeneffekte einer permanenten, natürlichen Entlüftung: Windgeräusche, Feuchtigkeit, durch Kondensat, Verteilung von Gerüchen im Gebäude, kalte oder im Sommer zu warme Aufzugskabinen, Verschmutzung von wartungsintensiven Aufzugskomponenten etc. Die durchschnittliche Amortisationszeit liegt bei 2 bis 3 Jahren.

Zu den Partnern von BlueKit Factory zählen neben namhaften Aufzugsherstellern auch Planer und Architekten. Mit den maßgeschneiderten Lösungen können auch sehr individuelle Ansprüche erfüllt werden. Rund 1.000 Aufzüge sind in Österreich bereits mit den Systemen von BlueKit Factory ausgestattet, davon ca. 300 in Krankenhäusern, in denen die Anforderungen besonders komplex sind.